Mensch er-inne dich !

Weisst Du noch damals, als… ?
Das waren noch Zeiten, als… ?
Wir haben früher doch jeweils…?


Da sind die alten Leute, denen öfter eher unwillig oder belächelnd zugehört wird, wenn sie vielleicht zum x-ten mal von Früher erzähle.


In der Gegenwart findet aber das Leben statt ! Ich möchte mich vorwärts bewegen und mich nach Vorne in die Zukunft richten. Werde ich alt, wenn ich in Fotoalben stöbere ?


Hast Du auch schon die Zeit vergessen über alten Kisten aus dem Estrich deiner Eltern. Im Brockenhaus ulkige Funde von Früher gemacht. Dich an den Ausschnitten von Fernsehsendungen aus der Zeit als Du noch Kind warst ergötzet. Die sind momentan im Umlauf auf den social Medien… ? Oder kleidest Du dich vielleicht im Vintage style.


Vermeintlich Vergessenes taucht wieder auf und kleine Ding im Alltag sind wieder In.
Mit

Mehrwegbeuteln einkaufen. Bienenwachs getränkte Abdecktücher statt Folie benutzen; Was ich sogar als Hype bezeichnen würde. Es ist keine Schande mehr die Wohnung mit Möbeln aus dem Brocki einzurichten; sogar eher trendy.


Ach früher war doch alles noch besser !
Diese Aussage hast Du ganz bestimmt schon gehört, oder selber schon gedacht.


Weshalb erweckt jemand gerne Altes wieder zu neuem Leben, nutzt es um oder verbindet es gar clever mit neuer Technik ?


Ich glaube es steckt mehr dahinter als die physikalische Suche nach ökologischer, nachhaltiger Lebensweise. Nämlich


GANZ WICHTIG !


…weil es vielleicht SPASS macht und ganz bestimmt weil ein GEFÜHL von FREUDE oder GEBORGENHEIT er-innert wird.
Weil etwas damals “genau so” gemacht wurde von der Grossmutter die man GERN hatte und die einem genau so ANNAHM und LIEBTE wie man WAR.
Weil man dem Vater bei “ge-wichtigen” Handgriffen helfen durfte und so BESTÄTIGUNG erhielt.
Weil einem erlaubt wurde ganz alleine mit dem Fahrrad Besorgungen zu machen und so VERTRAUEN und WÜRDE erfuhr.


Eigentlich cool also, in der Vergangenheit zu stöbern und bewusst mit dem Herzen zu erspüren was mich glücklich gemacht hat.


UM DANN IN DER GEGENWART


…zu tüfteln, zu forschen und zu erfinden wie es gelingen mag dieses gute Gefühl im Hier und Jetzt wieder aufleben zu lassen. Den Antrieb der Zufriedenheit aus der Vergangenheit zu bewahren und zu nutzen für eine zeitgenössische Lebensweise.


In diesem Sinne, gutes Gelingen !
Herzlich Christine




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.