Er-Nährung


dampfender Reis in Schälchen angerichtet, davor hungrige Menschen … mit drei Meter langen Esstäbchen.


…einige verhungern, weil sie keine Idee haben wie sie den Reis zum Mund führen sollen


…andere finden eine Lösung:


Sie füttern sich gegenseitig !


Andere Menschen zu nähren gibt so viel Energie und macht glücklich !


Woher diese Parabel stammt ist mir nicht bekannt, sie erinnert mich aber an die bekanntere Geschichte mit den zwei Eseln

Gemeinsam zur Nährung

das wünsche ich uns für die Stillere Jahreszeit, die auch die Zeit der Feste mit Freunden und Familie ist.


Frohe Herbst und Winterabende wünscht Euch
Christine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.