Das Wesen

Der Unterschied von Familienaufstellungen und Naturaufstellungen

Beim Familienaufstellen ist das  Interesse auf einen bestimmten Menschen und sein Umfeld fokussiert. Sein Familiensystem, mit Geschwistern, Eltern und Ahnen.
Es können heilende Prozesse in Gang gebracht werden, indem zum Beispiel eine Schuld anerkannt, ein Verstorbener gewürdigt oder ein Dank ausgesprochen werden kann.


Die Naturaufstellung interessiert sich für Zusammenhänge, Systeme oder Vorgänge insgesamt. Wir Menschen und was uns umgibt, stehen in Beziehung und Inter-Aktion zu- und miteinander. Somit gehören Tieren, Pflanzen und Natur-Wesenheiten aber auch das Wetter, der Aufstellungsort mit Umgebung samt Himmelsrichtungen dazu und sind universelle Teile des Systems.

Das Spannende ist, dass der Mensch von der Natur überraschende, unerwartete, vielleicht sogar verstörende oder unfassbare Antworten erhalten kann. Es hat sich gezeigt, dass in der Natur unsere menschlichen Wertvorstellungen nicht relevant sind. Und eben dieser Umstand birgt eine grosse Chance, auf neue, erfrischende, ungeahnte Erkenntnisse und Einsichten.

Wie ich Naturaufstellungen persönlich erfahre

Naturaufstellungen sind kraftvoll und können heilende Aspekte aufzeigen, für Alle die sich darauf einlassen mögen. Es ist als ob die Zeit zum Stillstand und der Atem aller Energien zur Ruhe kämen, damit sich ein Portal “zwischen den Welten” öffnen kann. Alles scheint bereit zum Austausch, zum Geben und Empfangen. Aufmerksam, mit Achtung, Respekt und Sorgfalt. Wir Menschen untereinander, die Tier- und Pflanzenwelt, die Energien der Natur und des Universums.
Der Mensch wird in der Stellvertretung zum Sprachrohr für die Natur, die Tiere, die Elemente. So wie ein Medizinmann oder ein Medium, als Vermittler in diese Wesenheiten eintauchen kann.

Geschenkgutscheine bekommst Du: hier